Kinderbetreuung in Ansbach

Kindertagespflege - individuelle Betreuung in familiärem Rahmen

Die Betreuung eines Kindes bei einer Tagesmutter nennt man Kindertagespflege. Diese bringt die Möglichkeit mit sich Kinder außerhalb einer institutionellen Einrichtung wie Kindergarten und Krippen versorgen zu lassen. 

Die Betreuung durch sogenannte Tagespflegepersonen wird häufig von Eltern genutzt, die eine familiennahe Unterbringung wünschen. Dabei betreuen Tageseltern, Tagesmütter oder Tagesväter Kinder im eigenen Haushalt oder im Haushalt der Eltern (Personenberechtigten). Es besteht auch die Möglichkeit, in angemieteten Räumen zu betreuen. 

Tun sich hier mehrer Tagespflegepersonen zusammen, kann eine kleine Gruppe in der Größe von etwa zehn Kindern von zwei bis drei ausgebildeten Personen betreut werden. Dies Art der Betreuung nennt man Großtagespflege.


❓❓❓Wer betreut mein Kind?
 
Die Tagespflegeperson ist für gewöhnlich eine Tagesmutter oder ein Tagesvater auch Tageseltern genannt. Seit 2006 ist eine pädagogische Qualifizierung von 300 Stunden Anleitung inklusive Praktikum notwendig, um als Betreuungsperson arbeiten zu dürfen. Auch eine Bescheinigung über einen abgeleisteten Erste-Hilfe-Kurs für Kinder ist innerhalb der Ausbildung zu erreichen. 

Diese Eignung wird vom Jugendamt im Anschluss nach einer abgelegten Prüfung abgenommen und zertifiziert. Durch Hausbesuche in der Tagespflegeeinrichtung überprüft das Amt weiterhin die Qualität. Auch jährliche Fortbildungen sind eine Voraussetzung, um als Tagespflegeperson arbeiten zu dürfen. 

Das Jugendamt behält nicht nur die Kompetenz und persönliche Eignung der Betreuungsperson im Auge, zusätzlich werden auch praktische Details kontrolliert. Es wird auf geeignetes Spielmaterial geachtet und auch darauf, ob genügend Platz für jedes zu betreuende Kind vorhanden ist. 

Ein geeigneter Schlafraum mit sicherer Ausstattung wie kindgerechten Betten sollte für die "Schlafkinder" vorhanden sein. Auch die Möglichkeit, dass die Tagesmutter mit den Kindern Zeit an der frischen Luft verbringen kann, ist ein wichtiges Kriterium für das Jugendamt. Eltern, die schnell und unkompliziert eine fürsorgliche und vertrauensvolle Betreuung für ihr Kind suchen, finden in einer Tagespflegeperson das, was sie sich wünschen.


✅✅✅Vorteile der Kindertagespflege
 

Die familienähnliche Grundstruktur, die eine Tagesmutter/-vater bietet, ist mit keiner andern Form der Betreuung zu vergleichen. Dort hat das Kind viel Zeit und Raum zum Spielen, Entdecken und um sich auszuruhen. 

Da eine Tagesmutter/-vater nicht mehr als fünf Kinder gleichzeitig betreuen darf, bleibt die Gruppe klein. Vor allem Kinder unter drei Jahren profitieren von dieser individuellen Art der Betreuung. 

Die Betreuungsperson ist eine verlässliche Größe im kleinen Universum des Kindes. Es kann vertrauen aufbauen, sich geben, wie es sich fühlt und wird in seinen persönlichen Möglichkeiten gefördert. Die verlässliche Bezugsperson schafft Sicherheit und Orientierung. 

Gezielte Angebote holen die Kinder da ab, wo sie in ihrer ganz eigenen Entwicklung stehen. Der direkte persönliche Bezug der Tagespflegeperson zu jedem Kind lässt gezielte Fortschrittsgespräche individuell zu. 

Die Absprache mit den Eltern ist speziell auf deren Wünsche und Notwendigkeiten ausgerichtet. Diese hohe Flexibilität ist ein besonderes Plus und vereinfacht die Organisation des Alltags. So ist der Spagat zwischen Familie und Beruf stressfrei und optimal regelbar.


 Was kostet ein Platz in der Kindertagespflege?
 
Die Betreuung eines Kindes bei einer Tagesmutter/-vater ist nicht teurer als eine Unterbringung im Kindergarten oder einer Krippe. Da die Bezahlung der Tagespflegeperson staatlich gefördert wird, diese Zuschüsse für Positionen wie Essen und Pflegemittel bekommt, fallen für die Eltern keine höheren Kosten als in einer institutionellen Einrichtung an.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schlafen bei Tagesmutter

Tagesmutter in Ansbach

Meine Vorteile und Leistungen